Kieferorthopäden

Kombiniert kieferorthopädische–kieferchirurgische Behandlung
bei ausgeprägten Fehlstellungen (Dysgnathien)

Diese kombinierte Therapie ist erforderlich bei ausgeprägten Kieferfehlstellungen
(Dysgnathien), die nicht allein durch kieferorthopädische Maßnahmen
korrigiert werden können.
In enger Zusammenarbeit mit dem Kieferchirurgen werden funktionelle Probleme
behoben und gleichzeitig das ästhetische Erscheinungsbild des Gesichts
erheblich verbessert.
Bei der Dysgnathie-Behandlung ist die detailierte Planung der Behandlung und die
kieferorthopädische Ausformung der Zahnbögen Voraussetzung für die Operation
durch den Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen (MKG). Anschließend werden
die Zähne kieferorthopädisch feineingestellt und stabilisiert, um ein Höchstmaß
an Funktionalität und Ästethik zu garantieren.
Wir arbeiten nur mit erfahrenen, qualifizierten Kieferchirurgen zusammen
und begleiten sie gerne während der gesamten Behandlung.